Osnabrück möchte Platz 4 verteidigen

Niedersachsen-Derby in Osnabrück: Die GiroLive-Panthers empfangen am Sonntag, 16 Uhr, den TK Hannover. Die Gastgeberinnen möchten sich für die 79:92-Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Angeführt von Hannah Brown (21 Zähler) zog der Turnklubb in der zweiten Hälfte davon. Gleich sechs Spielerinnen punkteten zweistellig. Doch so richtig in Tritt gekommen ist der TKH noch nicht, auswärts gelang erst ein Sieg. Mit der 5:12-Bilanz steht Hannover in der Tabelle der Toyota-DBBL nur vor Halle (4:13) und Heidelberg (3:12). Aber: Drei der fünf Erfolge gelangen im Kalenderjahr 2021.

Aliaksandra Tarasava führt den Gegner auch in dieser Saison im Scoring an (15,5).  Auch den Panthers hatte sie in der vergangenen Saison große Probleme bereitet, allen voran aus der Distanz. Wie ausgeglichen der TKH ist, zeigt sich beim Blick auf die weiteren Spielerinnen: Sieben von ihnen erzielen zwischen 7 und 12 Punkte pro Spiel. Auch beim Rebound arbeitet das ganze Team, Teja Gorsics 6,4 sind Bestwert. Tarasava verteilt die meisten Assists (3,5) und verzeichnet fast zwei Ballgewinne im Schnitt.

Headcoach Juliane Höhne sowie Stephanie Gardner und Maya Girmann (WNBL) kehren zudem an ihre alte Wirkungsstätte zurück.

Die Panthers möchten ihren vierten Platz (9:7) vor Freiburg und Göttingen (beide 9:8) verteidigen. Die ärgerliche 58:63-Niederlage gegen Saarlouis soll ein Ausrutscher bleiben. Trainer Aleksandar Cuic muss aber weiterhin auf Milica Cuic und Jenny Strozyk verzichten.